In diesem Ordner finden Sie interessante Fachinformationen rund um das Thema “Pädagogische Fachberatung in Kitas”. Wir bemühen uns, laufend aktuelle Hinweise bzw. Dokumente mit dem entsprechenden Erscheinungsdatum einzustellen. Um die Teaser möglichst kurz zu halten, verwenden wir überwiegend das Kürzel FB für Fachberaterinnen und Fachberater.

Über Hinweise von FB auf interessante aktuelle Veröffentlichungen zum o.g. Thema mit Quellenangabe/Verlinkung freuen wir uns. Ebenso freuen wir uns über Rückmeldungen und Leser:innenbriefe an: info (at) lagkitafachberatung.de

Informationen zu Kindertagesbetreuung in Kitas, Fachinfos für Kita-Träger und mehr finden sich auf der Website der Senatsbildungsverwaltung unter: https://www.berlin.de/sen/jugend/familie-und-kinder/kindertagesbetreuung/

.

Fotoprotokoll vom Workshop zum Aktualisierungsbedarf zum BBP aus Fachberater:innen-Sicht am 23.03.2022

Seit 2014 arbeitet die pädagogische Fachpraxis in den Berliner Kitas und der Kindertagespflege mit der 2. Version des Bildungsprogramms (BBP). Um den Aktualisierungs- bzw. Veränderungsbedarf zu eruieren, hat das BeKi die in der Praxis tätigen Pädagog:innen befragt und die Perspektiven von weiteren Expert:innen aus Wissenschaft und Praxis einzubezogen. Auch die Fachberatungen wollten sich aktiv an der Überarbeitung beteiligen und ihre Expertise einbringen. Die neu gegründete AG des BeKi zur Aktualisierung des BBP aus FB-Sicht fand nun am 23. März 2022 mit vielen wertvollen Hinweisen, Ideen und Anregungen aus FB-Sicht gestartet. Folgende Fragen standen im Fokus: Wie schätzen FB aktuell die Nutzung des BBP in den Kitas ein? Wie nutzen FB es aktuell? Welchen Aktualisierungsbedarf sehen die FB? Und: Was müsste verändert werden, damit Kitas das BBP besser nutzen können? Über den Stand soll auf der nächsten MV der LAG FB berichetet werden. Anbei finden Sie/ihr das Fotoprotokoll zu vom Workshop. Projektverantwortliche beim BeKi: Isabelle Norkeliunas-Kaeber(norkeliunas-kaeber at beki-qualitaet.de), Lisa Vestring (vestring at beki-qualitaet.de) oder Dr. Jennifer Lambrecht (lambrecht at beki-qualitaet.de)

.

Tipps und Links zu den Themen: “Traumasensible Pädagogik” und “Mit Kindern über den Krieg reden”

Aufgrund der aktuellen politischen Situation nehmen Fachberatungen bei den Fachkräften einen Bedarf an Infos zu den o.g. Themenfeldern wahr. Hier einige Dokumente und Links:

https://www.wdrmaus.de/elefantenseite/elternseiten/kinderthemen/mit-kindern-ueber-krieg-sprechen/

https://www.dkjs.de/aktuell/meldung/news/kinder-und-der-krieg/

https://jugendnetz.berlin/jn/aktuelles/meldungen/Linktipps-zum-Ukraine-Krieg-fuer-Erwachsene-und-Kinder.php

.

.

Studienergebnisse der WIFF zu Aufgaben und Handlungsmodi von Fachberatungen erscheinen im Mai 2022

Am 17. Februar 2022 wurden vom “WiFF” in einem Vortrag die Studienergebnisse “Fachberatung für Kitas – Aufgaben, Kompetenzen und Weiterentwicklungsbedarfe” vorgestellt. In einer Interviewstudie ist WiFF den Fragen nachgegangen, wie FB im Kontext dieser beruflichen Aufgaben handeln, wie sie ihre berufliche Rolle gestalten und mit welchen Herausforderungen sie konfrontiert sind. Die Studienergebnisse sollen Anfang Mai 2022 in einer Printversion bestellbar sein https://www.weiterbildungsinitiative.de/

.

Nur als Info: Neue AG zur Nutzung der Expertise der Fachberatungen bei der Aktualisierung des BBP ist am 23. März 2022 gestartet

Seit 2014 arbeitet die pädagogische Fachpraxis in den Berliner Kitas und der Kindertagespflege mit der 2. Version des Berliner Bildungsprogramms (BBP). Um den Aktualisierungs- bzw. Veränderungsbedarf zu eruieren, hat das BeKi die in der Praxis tätigen Pädagog:innen befragt und die Perspektiven von weiteren Expert:innen aus Wissenschaft und Praxis einzubezogen. Auch die Fachberatungen möchten sich aktiv an der Überarbeitung beteiligen und werden ihre Expertise einbringen. Die neu gegründete AG des BeKi zur Aktualisierung des BBP ist am 23. März 2022 mit vielen Hinweisen, Ideen und Anregungen aus FB-Sicht gestartet. Folgende Fragen stehen im Fokus: Wie schätzen Fachberatungen aktuell die Nutzung des BBP in den Kitas ein? Wie nutzen Fachberatungen es aktuell? Welchen Aktualisierungsbedarf sehen Sie als Fachberatung? Und: Was müsste verändert werden, damit Kitas das BBP besser nutzen können? Über den Stand soll auf der nächsten MV der LAG FB berichetet werden. Rückfragen an das BeKi: Isabelle Norkeliunas-Kaeber (norkeliunas-kaeber at beki-qualitaet.de) oder Lisa Vestring (vestring at beki-qualitaet.de)

.

Vorträge des WiFF-Bundeskongresses “Fachberatung für Kindertageseinrichtungen – Motor der Qualitätsentwicklung in der frühen Bildung” online

Der WiFF-Bundeskongress vom 30. November 2021 fand große Resonanz. Knapp 550 Fachleute aus Kita-Praxis, Trägerlandschaft, Politik und Wissenschaft nahmen im Livestream teil, um die Vorträge und Diskussionsrunden über die Bedeutung der FB für das Kita-System zu verfolgen. Im Fokus stand die Frage, unter welchen Rahmenbedingungen die Qualität der Kitas durch den Einsatz der FB optimal ausgestaltet werden kann und wo die Potenziale und Grenzen liegen. In verschiedenen, spannenden Vorträgen und einer Diskussionsrunde wurde die Schlüsselrolle FB für die Qualitätssicherung und -entwicklung pädagogischer Arbeit betont sowie ihre eigenen Qualifikationsprofile und die heterogenen Rahmenbedingungen thematisiert. Die Vorträge der wiff-Tagung sind jetzt online als Videos und als pdf abrufbar: https://www.weiterbildungsinitiative.de/themen/bundeskongress-2021-fachberatung-fuer-kindertageseinrichtungen-motor-der-qualitaetsentwicklung-in-der-fruehen-bildung Dazu passend: WiFF- Wegweiser Nr 15 zur Fachberatung als Download verfügbar, kann nun auch in der Printversion bestellt werden: https://www.weiterbildungsinitiative.de/publikationen/detail/grundlagen-fuer-die-kompetenzorientierte-weiterbildung

.

Kurzbericht einer Studie zur Beteiligung von Krippenkindern

In dem vorliegenden Kurzbericht werden die Forschungsergebnisse der Studie BiKA – Beteiligung von Kindern im Kita-Alltag dargestellt, erstmals wird hierbei der Fokus auf die Partizipationsqualität in Kinderkrippen gelegt. Die BiKA-Studie mit videografiebasierten Untersuchungen in 89 Kitas hat damit eine Forschungslücke für den U3-Bereich geschlossen. Hier der Kurzbericht:

.

Diese Handreichung des Familienmisiteriums in NRW führt in die Thematik der Medienbildung in Kitas ein:

.

Forderungen von Kita-Fachverbänden an die Politik bezogen auf Kindertagesbetreuung

Verschiedene Kita-Fachverbände haben Mitte September 2021 ein Positionspapier mit Forderungen an die Politik bezogen auf Kindertagesbetreuung herausgegeben: http://lag-kitafachberatung-berlin.de/wp-content/uploads/2021/09/Positionspapier_Kita-Politik-2021_2025-Kita_fachverbaende.Bundetagswahl-fin13.09.2021-3.pdf

.

Arbeitsgruppe der LAG und des Beki zum Thema “Profilbildung Kita-Fachberatung” hat 2021 ihre Arbeit aufgenommen

Bereits auf der Gründungsveranstaltung der LAG FB im März 2019 wurde über die Einrichtung einer Arbeitsgruppe zum Thema Selbstverständnis und Leitbild von FB gesprochen. Zunächst haben das SFBB und das BeKi das Thema zum Inhalt der Fachtagung im Dezember 2020 gemacht. Die LAG und das BeKi haben hier angeknüpft und eine Arbeitsgruppe „Profilbildung Kita-Fachberatung” (vorläufiger Arbeitstitel) gegründet, die sich im Mai 2021 konstituiert hat. Geplant sind in diesem Jahr zunächst sechs Termine. Inhalte werden die Rolle von FB, deren Aufgaben, Ansiedlung und Qualifikationsrahmen bezogen auf die Berliner Situation werden. Ziel ist die Erarbeitung eines Profils Fachberatung für Kitas in Berlin auf der Grundlage des „Selbstverständnispapiers“ zur Fachberatung der BAG BEK/AG FB (an deren Erarbeitung auch die LAG beteiligt war), des Leitbilds der Praxisberatungsgruppe Brandenburg sowie weiterer Ausarbeitungen zum Thema. Das Ergebnis der (Berliner) Profilbildung soll in die fachpolitische Arbeit mit der Senatsbildungsverwaltung einfließen. In der AG besteht aus jeweils zwei Vertreterinnen der LAG FB und des BeKi sowie neun Kita-Fachberatungen. Über den aktuellen Sachstand wird regelmäßig auf unseren MVs berichtet. Nachfragen gerne an info at lagkitafachberatung.de

.

Grundlagenpapier “Selbstverständnis von Fachberatung” ist überarbeitet worden

Das von der AG Fachberatung der BAG BEK erarbeitete Grundlagenpapier “Selbstverständnis von Fachberatung” ist im Juli 2021überarbeitet worden. Ab August 2021 wird sich die BAG BEK-AG Fachberatung auf der Grundlage dieses Papiers und dem Qualitätsrahmen Soziale Arbeit 6.0 differenziert mit der Frage der Kompetenzen und der Qualifizierung von Fachberaterinnen und Fachberater auseinander zu setzen. Die aktuelle Fassung des Grundlagenpapiers finden Sie hier: https://www.bag-bek.de/fileadmin/user_upload/20210715_Selbstverstaendnis_Fachberatung_BAG-BEK.pdf

.

Forschungsprojekt gestartet: Wohlbefinden von Kleinkindern in Kitas

Die Alice Salomon Hochschule (ASH) Berlin hat das Forschungsprojekt „StimtS Transfer – Stimulation oder Stress? Beobachtung des Wohlbefindens junger Kinder” gestartet. Der Forschungsfokus liegt auf der Beobachtung von Kleinkindern im Alter von 12 bis 36 Monaten und hier auf dem psychosozialen Wohlbefinden. Es wird u.a. das emotionale Ausdrucksverhalten, das Erleben emotionaler Sicherheit sowie die soziale Teilhabe und die Aktivierung von Bildungspotenzialen beobachtet. Pädagogische Fachkräfte sollten in der Lage sein, das Verhalten von Kleinkindern mit Blick auf deren emotionales Wohlbefinden zu deuten und Maßnahmen zu ergreifen, die das kindliche Wohlbefinden sicherstellen bzw. steigern. Das von der ASH Berlin entwickelte Beobachtungskonzept soll deshalb ab Sommer 2021 ein Jahr lang erprobt und implementiert werden. Geleitet wird das Projekt von Prof. Dr. Rahel Dreyer, Professorin für Pädagogik und Entwicklungspsychologie der ersten Lebensjahre an der ASH Berlin und Leiterin des Bachelorstudiengangs Erziehung und Bildung in der Kindheit. Partner des Projektes sind die FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH und die Käpt’n Browser gGmbH. „StimtS Transfer” läuft bis Ende September 2022.

.

Aufstockung der bisherigen Mittel für die Jahre 2021/2022 für Sprach-Kitas

Die Bundesregierung hat das „Aktionsprogramm Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ verabschiedet. Es soll den auftretenden Herausforderungen und Bedürfnissen der Kinder, Jugendlichen und deren Familien während der Corona-Pandemie gerecht werden und sie durch verschiedene Angebote noch mehr unterstützen. Als eine Maßnahme im Bereich der Förderung der frühkindlichen Bildung ist die Stärkung des Bundesprogramms Sprach-Kitas durch eine Aufstockung der bisherigen Mittel für die Jahre 2021/2022 benannt worden. Das Antragsverfahren startete vor dem Beginn der Sommerferien 2021.

.

Interviewreihe “Fachberatung gestern und heute”

Wir haben die Zeit der Pandemie genutzt, um mit ehemaligen Berliner Fachberaterinnen Interviews zu führen über ihre Anfänge in der Kita-Fachberatung, über die fachpolitischen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte und ihre Einschätzung zur heutigen Situation von Fachberatung in den Kindertageseinrichtungen. Im Dezember haben wir diese spannende Eindrücke von der Kita-Fachberatung im Kontext der Zeit veröffentlicht. Sie alle blicken auf eine interessante berufliche Laufbahn zurück und lassen uns daran teilhaben. Viel Spaß bei der Lektüre!

Wie freuen uns über Rückmeldungen an: info (at) lagkitafachberatung.de

.

Informationen für Fachberater:innen

(chronologisch nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung)

.

Neuer Artikel zur Fachberatung in Betrifft Kinder 12/2021

Unsere Vorständin Melanie Peper hat in einem Artikel in der Betrifft Kinder-Ausgabe Dezember 2021 die Rolle der Fachberatung in der Qualitätsentwicklung beschrieben. Es ist der 6. Artikel einer Reihe, in der MitarbeiterInnen des Berliner Kita-Instituts für Qualitätsentwicklung (BeKi) verschiedene Perspektiven der Kita-Qualität mit dem Fokus auf Berlin beleuchten. Das Gespräch zur Fachberatung führte Lisa Vestring mit Melanie Peper. Hier der Artikel mit freundlicher Genehmigung des Verlages:

.

Ergebnisse der Evaluation des SLT auf der website des BeoKiz ab Februar 2022

Im Rahmen des BeoKiz-Projektes (BeoKiz: Beobachtung und Einschätzung im Kita-Alltag – kindzentriert und ganzheitlich – Infos zum Projekt siehe unten) fand im vergangenen Jahr im Auftrag der Senatsbildungsverwaltung (Abt. V- Frühkindliche Bildung) die Evaluation des Sprachlerntagebuchs (SLT) statt. In der Zeit von Mai bis Juni 2021 waren die Pädagog:innen aus dem Land Berlin eingeladen, sich an einer Online-Umfrage zu beteiligen, zudem fanden Interviews mit Expert:innen zum SLT statt. Die Ergebnisse dieser Evaluation sind auf einer Online-Veranstaltung am 27.01.2022 der interessierten Fachöffentlichkeit vorgestellt worden. Ab Anfang Februar 2022 sollen die Ergebnisse und erste Schlussfolgerungen auf der Website zu finden sein: https://www.beokiz.de/

.

Februar 2021: Blitz-Mitgliederumfrage zur beruflichen Qualifikation von Fachberatungen

An der Mentimeter-Umfrage der LAG FB/Stammtisch Fachpolitik vom 08. Februar 2021 zur Berufsqualifizierung von Fachberatungen haben innerhalb eines Tages 38 Fachberatungen teilgenommen- das sind ca. 50 % unserer aktiven Mitglieder (zu diesem Zeitpunkt). Vielen Dank dafür! Die Ergebnisse finden Sie in der Rubrik “Über uns/ Stammtische”.

.

Projekt der FH Potsdam 2021 gestartet “Beobachtung und Einschätzung im Kita-Alltag: Kindzentriert und ganzheitlich”

BeoKiz – Beobachtung und Einschätzung im Kita-Alltag: Kindzentriert und ganzheitlich“ ist ein Projekt der FH Potsdam, der Hochschule Düsseldorf und des IFFE e.V. an der FH Potsdam. Es hat eine Laufzeit von 08/2020- 12/2022. Das Projekt zur Weiterentwicklung und Ergänzung der bestehenden Verfahren zur Sprachstandfeststellung und zur Beobachtung und Dokumentation in Kitas arbeitet im Auftrag der Senatsbildungsverwaltung. Es hat zum Ziel, ein digital gestütztes Instrument zur alltagsintegrierten Beobachtung, Dokumentation und Einschätzung der kindlichen Entwicklungs- und Lernprozesse zu entwickeln. An der Erprobung und Weiterentwicklung des Verfahrens beteiligen sich 10 Kitas. Der Auftaktworkshop des Projekts fand im November 2021 statt. Ziel ist die Weiterentwicklung und Ergänzung der bestehenden Verfahren zur Sprachstandfeststellung und zur Beobachtung und Dokumentation der kindlichen Entwicklung in Kitas. Die Materialien sollen Pädagog:innen ermöglichen, die Entwicklung des Kindes ressourcenorientiert, kindzentriert und ganzheitlich im Kita-Alltag zu beobachten und zu dokumentieren. Bislang ist das Sprachlerntagebuch (SLT) als „verbindliche Grundlage für die Dokumentation der Fortschritte in der (verbalen) Ausdrucksfähigkeit eines Kindes“ zu nutzen. Auf Grundlage einer im Mai 2021 durchgeführten Evaluation des SLT soll es im Rahmen des BeoKiz-Projekts nun zu einem Tool für die kindzentrierte und ganzheitliche Beobachtung, Einschätzung und Dokumentation der kindlichen Entwicklung weiterentwickelt werden. Ergebnisse dieser Evaluation werden am 27. Januar 2022 der interssierten Fachwelt in einer Online-Veranstaltung vorgestellt. Das sogen. BeoTool wird es zunächst in einer analogen Version („Pen-and-Paper“) geben, eine digitale -App-gestützte- Variante ist ebenfalls geplant. Für die Entwicklung eines solchen Beobachtungsinstruments ist die Zusammenarbeit mit Pädagog:innen, die das Verfahren testen und Rückmeldungen zur Überarbeitung geben, ein elementarer Bestandteil. Infos dazu gab es bereits auf einer Online-Veranstaltung im Dezember 2021. Nähere Informationen dazu und zum BeoKiz-Projekt allgemein unter: “https://www.beokiz.de/uber-das-projekt/”> Träger: IFFE e.V. an der Fachhochschule Potsdam Tel.: 0331 580 1139 oder beokiz at iffe.de, Projektkoordinatorin: Julia Schröder-Moritz

.

Expertenkommission veröffentlicht “Empfehlungen zur Steigerung der Qualität von Bildung und Unterricht in Berlin” im Oktober 2020

Am 07. Oktober 2020 hat die im September 2019 von Frau Senatorin Scheeres eingesetzte Kommission zur Schulqualität unter Leitung von Herrn Prof. Olaf Köller, Direktor des IPN – Leibniz-Institut ihre Empfehlungen zur Steigerung der Qualität von Bildung und Unterricht vorgestellt. Im Handlungsfeld 1 sind die Empfehlungen zur frühkindlichen Erziehung zu finden. Abschlussbericht der Qualitätskommission: https://www.berlin.de/sen/bjf/service/presse/abschlussbericht_expertenkommission_6-10-2020.pdf

Dezember 2020: Die Senatsbildungsverwaltung hat einen Qualitätsbeirat zur Umsetzung der Empfehlungen eingerichtet und beschreibt die ersten zwölf Maßnahmen in einer PM am 03.12.2020: https://www.berlin.de/sen/bjf/service/presse/pressearchiv-2020/pressemitteilung.1025303.php

Stellungnahmen zu den Empfehlungen:

Abgeordnetenhaus: Wortprotokoll des Ausschusses für Bildung, Jugend und Familie vom 24.10.2019 zur Rolle und Aufgabe der vom Senat eingesetzten Qualitätskommission: https://www.parlament-berlin.de/ados/18/BildJugFam/protokoll/bjf18-046-wp.pdf

.

Der “Webzeugkoffer” vom Projekt #GleichImNetz des Paritätischen Gesamtverbands ist eine Schatzkiste an Digitalisierungswissen: Wie nutze ich die verschiedenen Social Media-Dienste? Was sind die besten Tools zur Zusammenarbeit? Wie gestalte ich attraktive Videokonferenzen? Zu dem Angebot gibt es jetzt auch einen humorvollen Werbeclip. Mit 1:34 Minuten Dauer ist der Clip ausgesprochen Social-Media-tauglich.- Der Clip auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=jBr1e85ZsnE Die Broschüre: https://www.der-paritaetische.de/webzeugkoffer/

.

Kurzbericht von der Herbsttagung der BAG BEK zu den Auswirkungen der Pandemie auf die frühkindliche Bildung am 27.10.2020

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung standen im Fokus der erstmals digital durchgeführten Herbsttagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Bildung und Erziehung in der frühen Kindheit (BAG-BEK). Die BAG-BEK-Vorsitzende Prof. Dr. Tina Friedrich freute sich zur Begrüßung über die Resonanz mit ca. 130 Teilnehmenden aus allen Bereichen KiTa-Praxis, Fachberatungen, Träger-Vertreter:innen, Aus- und Weiterbildung, Hochschule und Forschung. Vier Referierende stellten Ergebnisse verschiedener Studien und Befragungen zum Thema vor, die neben einer kurzen Zusammenfassung der Tagung auf der Website der BAG unter dem externen Link zu finden sind: https://www.bag-bek.de/aktuelles/detail/bag-bek-tagung-zu-kitas-in-der-corona-krise/.

.

WiFF-Studie „Fachberatung für Kindertageseinrichtungen“

Die Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF) führt aktuell eine Studie zum Thema “Fachberatung in Kindertageseinrichtungen” durch. Es handelt sich hierbei um eine multiperspektivische Studie, die WiFF 2020 und 2021 durchführt. Sie umfasst qualitative und quantitative Zugänge. Nach Telefoninterviews mit FB im Jahr 2020 in ganz Deutschland, gibt es in diesem Jahr eine Befragung durch Fragebögen. In den Vor­bereitungsgesprächen der Studie wurden die FB auch zu ihren Erfahrungen in der Corona-Zeit und zu den sich daraus ergebenden Aufgaben befragt. (siehe unten FB in Zeiten der Pandemie) https://www.weiterbildungsinitiative.de/forschung/fachberatung

.

Kurzbericht von der ViKo “Aktuelle Entwicklungen im Feld der Fachberatung für Kindertagesbetreuung” des Deutschen Vereins

Die Viko wurde als Ersatz für den ausgefallenen Fachtag des DV im Mai 2020 angeboten. Eine Dokumentation soll auf der website des DV zu finden sein. Hier ein kurzer Bericht: In ihren einführenden Worten beschrieb von Maria-Theresia Münch, Referentin des Arbeitsfeldes Kindheit, Jugend, Familie, Soziale Berufe beim DV die Herausforderungen für FB in der Zeit der Pandemie. Anschließend berichtete Jörg Asmussen, Fachdienstleiter “Frühkindliche Bildung” der Stadt Neumünster, über die Handlungsstrategien “seines” Fachberatungsteams. Der Ideenreichtum und der pragmatische Umgang der FB mit den Anforderungen der Zeit waren beindruckend. Niels Espenhorst, Kita-Referent beim Paritätischen Gesamtverband berichtete über die Verteilung der Mittel aus dem “Gute-Kita-Gesetz” . Hierbei wurde deutlich, dass kaum Mittel in den Bereich Fachberatung/Praxisberatung fließen. Frau Münch kündigte an, sich weiterhin auf der politischen Ebene für die Anerkennung von Fachberatungen als eine zentrale Säule der Qualitätsentwicklung von Kindertageseinrichtungen einzusetzen. /CG

Am 2. Juni 2021 wird es ein Forum zum Thema “Fachberatung für Kindertagesbetreuung: Aktuelle Entwicklungen im System der Fachberatung – Standortbestimmung und Neujustierung?!” geben. Die Veranstaltung ist ausgebucht. Beiträge soll es zur “Umsetzung des „Gute-Kita-Gesetzes“und seine Auswirkungen auf die Fachberatung” durch Prof. Armin Schneider, Hochschule Koblenz, IBEB, zur “Professionalisierung von Fachberatung – Wege, Strategien und Handlungsnotwendigkeitenin der eigenen Qualitätsentwicklung” durch Petra Beitzel, Coaching, Beratung und Weiterbildung für Fachberatung im System frühkindlicher Bildung, Köln, zur “Umsetzung des Rechtsanspruches auf ganztägige Erziehung, Bildung und Betreuung – Auftrag, Rolle und Rahmenbedingungen von Fachberatung” durch Stefanie Carolina Schmidt, Rapunzel Kinderhaus e.V. und “Fachberatung zwischen Beratung und Aufsicht: Eine alte Debatte vor neuen Herausforderungen” durch Anna-Katharina Kaiser und Hilke Lipowski, Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte, München geben. /GK

.

Foto Cl. Gaudszun
Foto CG

Fachtexte im Kontext von Fachberatung

(chronologisch nach Zeitpunkt der Veröffentlichung)

Analyse der gesetzlichen Rahmung der Kita-Fachberatung durch das WiFF

Das WiFF hat die gesetzliche Rahmung der Kita-Fachberatung in den Bundesländern analysiert und die Ergebnisse im Dezember 2020 veröffentlicht. Es wird skizziert, wie sich Mandat und Lizenz von Fachberater:innen derzeit gestalten. Die als Diskussionspapier zu verstehende Veröffentlichung ist als pdf herunterzuladen unter: https://www.weiterbildungsinitiative.de/publikationen/detail/steuerung-der-qualitaet-oder-qualitaet-der-steuerung

.

Die AG Fachberatung der BAG BEK hat im September 2020 ein Positionspapier zur Bedeutung und Veränderung von FB in Zeiten der Pandemie veröffentlicht. Auf der letzten Seite bekräftigt sie hierin die grundsätzlichen Forderungen dieser Fach-AG in Bezug auf Kita-Fachberatung:

Quelle: Positionspapier “Bedeutung und Veränderung der Fachberatung für Kindertageseinrichtungen in Zeiten der COVID-19-Pandemie, BAG BEK AG Fachberatung, 20.10.2020
Hier das gesamte Positionspapier zur Bedeutung der pädagogischen Fachberatung (nicht nur) in Zeiten der Pandemie

Am 20. Oktober 2020 hat die BEK BEG AG Fachberatung ihr Positionspapier an politisch und adminstrativ Verantwortliche gesendet. Dr. Elke Alsago bedankt sich bei den FB, die mitdiskutiert und den Text weiterentwickelt haben. Das Ergebnis soll im Prozess der SGB VIII-Reform berücksichtigt werden. Rückfragen an Dr. Elke Alsago, Mitglied im Vorstand der Bundesarbeitsgemeinschaft Bildung und Erziehung in der Kindheit (BEK BAG). Das Positionspapier:

.

Fachartikel: “Fachberaterinnen, vernetzt euch!”

Unter diesem Titel hat Mirela Schmidt einen Artikel in der TPS 2.2020 geschrieben. Er behandelt Fragen wie: Wie entwickelt sich Fachberatung in Niedersachsen, welche Möglichkeiten bietet sie, wie wichtig ist Vernetzung? Die Autorin beschreibt Fachberatungsstrukturen und geht der Frage nach den Problemen der Fachberatungen nach. Ihre Antworten zeigen Perspektiven auf – auch für Fachkräfte aus anderen Bundesländern. Link 11.2020: https://www.nifbe.de/fachbeitraege/beitraege-von-a-z?view=item&id=950:fachberaterinnen-vernetzt-euch&catid=102

.

TPS – Theorie und Praxis der Sozialpädagogik – Heft 2-2020 – Themenheft: Was Fachberatung leistet https://www.klett-kita.de/shop/tps-nr-2-20 externer Link eingestellt 2.2020

.

Die Brandenburger Praxisberater:innen haben in einem mehrjährigen Prozess, angelehnt an das Selbsverständnispapier der AG FB der BAG BEK, an ihrem Selbstverständnis gearbeitet und dieses Papier im Februar 2019 veröffentlicht:

.

An dem Grundsatzpapier zur Fachberatung (Stand: 04.10.2019) haben die Mitglieder der bundesweiten AG Fachberatung der BAG BEK e.V. (Bundesarbeitsgemeinschaft Bildung und Erziehung in der Kindheit e.V.) mehr als 2 Jahre gearbeitet:

.

Dieser Text stammt aus dem Portal Kita-Fachtexte: “ Kita-Fachtexte ist eine Kooperation der Alice Salomon Hochschule (ASH) Berlin und dem FRÖBEL e. V.  Das Portal bietet praxisbezogene Studientexte zu insgesamt zehn Themenfeldern, die von Expert:innen aus dem Feld der frühen Bildung verfasst werden. Die Texte bieten die theoretische Aufbereitung eines Themas und diskutieren anschließend Ergebnisse empirischer Untersuchungen oder stellen aktuelle fachliche Diskurse, Konzepte und Methoden vor. “ https://www.kita-fachtexte.de/fileadmin/Redaktion/Publikationen/KiTaFT_Hruska_2018-RollederFachberatung.pdf externer Link eingestellt 2.2020

.

BETA Positionspapier Evangelische Fachberatung für evangelische Tageseinrichtungen für Kinder März 2019 externer Link

.

Das Bundesfamilienministerium hat in seiner Ausgabe “Zoom Fachberatung” im April 2017 wichtige Rahmenbedingungen von Fachberatung aus einer Befragung 2016 zusammengetragen und Dr. Christa Preissing zur Situation von Fachberatung in der Kindertagesbetreuung interviewt: https://www.fruehe-chancen.de/ausbau/kindertagesbetreuung-zoom/zoom-auf-fachberatung externer Link

.

Doku des SFBB- Fachtages Fachberatung am 22.+23.Oktober 2019, Dokumentation auf der Website von Beki zu finden: https://www.beki-qualitaet.de/index.php/archiv/271-fachtag-fachberatung-2019.html externer Link

.

Beki-Broschüre: Kita-Fachberatung in Berlin. Es handelt sich um die Zusammenfassung der Ergebnisse einer Befragung von Fachberatungen, an der sich 56 FB beteiligt haben.

.

Paritätischer, LV Berlin: Der FLYER beschreibt die Rahmenbedingungen (Wirkungsfelder, Qualifikation, derzeitige Anforderungen) sowie Forderungen von FB. Es handelt sich um ein Positionspapier der AG Kita-Fachberatung des Paritätischen.

.

Das Bundesfamilienministerium beauftragte Expert:innen aus dem Bereich der frühkindlichen Bildung zentrale Aspekte für Qualität in der Kindertagesbetreuung zu untersuchen. Gabriele Berry, Dr. Eveline Gerszonowicz und Dr. Christa Preissing, zu diesem Zeitpunkt Direktorin des Berliner Kita-Instituts für Qualitätsentwicklung (BeKi) in der Internationalen Akademie (INA gGmbH) erstellten eine Expertise zur Fachberatung in Kita und Tagespflege. Im Interview mit Barbara Leitner gibt Dr. Preissing Auskunft zu ihren Erkenntnissen und Positionen. Das nifbe hat das Interview mit freundlicher Genehmigung aus Betrifft Kinder 06/07-2015 übernommen und auf seine Seite gestellt: https://www.nifbe.de/component/themensammlung?view=item&id=542:fachberatung-interview-mit-christa-preissing&catid=102 externer Link

.

Dr. Christa Preissing: PPT-Vortrag zur Fachberatung auf dem Fachtag des DV in Erfurt, Mai 2014 https://www.deutscher-verein.de/de/uploads/vam/2014/dokumentation/f-2220-14/pp_fachberatung_preissing.pdf externer Link

.

.

Hinweise auf neuere rechtliche Grundlagen in Bezug auf Fachberatung

.

Berlin: Mittel aus dem sogen. Gute-Kita-Gesetz (GKG) für pädagogische Fachberatung

Während sich andere Bundesländer bei der Vergabe der Mittel aus dem GKG insbesondere auf die Finanzierung der Beitragsfreiheit konzentrieren, hat Berlin in einem partizipativen Verfahren bestimmt, dass die Mittel für Berlin insges. 239,31 Mio € – tatsächlich (zum größten Teil) in die Verbesserung der Qualität fließen sollen. Dazu gehört seit Januar 2020 u.a. die Stärkung der Fachpraxis durch Unterstützungssysteme wie Fachberatung, Coaching oder Supervision (47,70€/Kind/Jahr). Die Inhalte und das Verfahren der Mittelvergabe werden in dem Info-Schreiben der Senatsbildungsverwaltung vom 29.01.2020 erläutert:

Weitere Infos zu den Massnahmen des GKG im Kita-Informationsbrief von Senatorin Scheeres vom September 2019:

SenBJF- Präsentation zu GKG mit Bezug zur Finanzierung der Fachberatung ab 2020 auf dem SFBB-Fachtag-Fachberatung am 22.10.2019. Die ppt ist auf der der Beki-Website hinterlegt.

.

Fortsetzung des Bundesprogramms Sprach-Kitas 2021-2022

Das BMFSFJ wird für alle Vorhaben im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ die Möglichkeit eröffnen, einen Verlängerungsantrag für die Jahre 2021/2022 zu stellen, d.h. auch für die Fachberatung für diese Kitas. Alle Träger von Kitas, die bislang im Rahmen des Bundesprogramms gefördert werden, haben die Möglichkeit zum Antrag auf Verlängerung der Fortführung erhalten. Diese mussten bis zum 30.09.2020 rechtsverbindlich unterschrieben bei der Servicestelle eingegangen sein. An der Art und Höhe der Finanzierung wird sich wahrscheinlich nichts ändern. Quelle/weitere Infos: http://www.der-paritaetische.de/fachinfo/kinder-jugend-und-familie/fortsetzung-des-bundesprogramms-sprach-kitas-2021-2022/

.

NRW: Fachberatung für Kindertagesstätten und Kindertagespflege in NRW ab 1.8.2020 verbindlich

In NRW ist die Fachberatung erstmalig im Gesetz (Gesetz zur frühen Bildung und Förderung von Kindern, kurz: Kinderbildungsgesetz/KiBiz) aufgenommen worden. Es ist verabschiedet und tritt am 1.08.2020 in Kraft. Gesetzestext: https://www.lvr.de/media/wwwlvrde/jugend/service/rundschreiben/dokumente_96/kinder_und_familien/betriebskostengtk/RS_01_2020-ZA-KGJ20-21_Anlage.pdf ext. Link 3/2020

.

Informationen für Fachberater:innen in Zeiten der Pandemie

Foto: CG

Die bundesweite AG Fachberatung der BAG BEK hat sich in mehreren Videokonferenzen zu der Frage, ob es eine De-Professionalisierung durch die Pandemie im System der Frühpädagogik gibt. Zudem wurden mögliche Auswirkungen auf die FB-Tätigkeit diskutiert auf der Grundlage des BAG BEK-Papiers “Selbstverständnis von Fachberatung” von September 2019. Am 20. Oktober 2020 wurde das gemeinsame Positionspapier Bedeutung und Veränderung der Fachberatung für Kindertageseinrichtungen in Zeiten der COVID-19-Pandemie an die jugendpolitischen Sprecher der Fraktionen des Bundestages, Liga- und andere Verbände, an Wissenschaft, Deutscher Städtetag und viele weitere Akteure im Feld der Frühpädagogik verschickt. Ansprechpartnerin ist die Leiterin der AG, Elke Alsago: elke.alsago(at)verdi.de https://www.bag-bek.de/arbeitsgruppen/fachberatung/

Der Paritätische Gesamtverband hat aktuelle Studien und Befragungen zur Situation von Familien sowie der Kinder- und Jugendhilfe in Zeiten von Corona zusammengetragen (ohne inhaltliche Bewertung):

KiCo-Studie der Universität Hildesheim, Befragung von Familien: https://hildok.bsz-bw.de/frontdoor/index/index/docId/1081

DJI – Kinder- und Jugendhilfe in Zeiten der Corona-Pandemie, bundesweite Befragung von Jugendämtern: https://www.dji.de/fileadmin/user_upload/bibs2020/1234_DJI-Jugendhilfebarometer_Corona.pdf

DJI – Kindsein unter Corona, Befragung von Familien insbesondere zur Perspektive der Kinder: https://www.dji.de/veroeffentlichungen/aktuelles/news/article/753-kind-sein-in-zeiten-von-corona.html

Thüringer Familien in Zeiten von Corona – Befragung der Fachhochschule Erfurt, LV und dem Kinderschutzbund Thüringen: https://www.dksbthueringen.de/index.php?id=135&L=0

Das WIFF führte Gespräche mit FB zu ihrer Arbeit in der Corona Zeit.
Die Interviewpartnerinnen und -partner wurden in schriftlichen und telefonischen Interviews u.a. zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf ihre Tätigkeit als Fachberatung befragt. Ausgewählte Zwischenergebnisse der telefo­nischen Interviewstudie „Fachberatung für Kindertageseinrichtungen“ sind als vorab veröffentlichte Blitzlichter mit Schwerpunkt auf das Thema „Fachberatung in Corona-Zeiten“ aufrufbar (Kaiser,Anna-Katharina (Juli 2020): Blitzlichter aus der WiFF-Fachberatungsstudie zur Corona-Situation, WiFF. München). Anschließend findet eine Befragung von FB mittels eines Fragebogens statt. Externer Link 04/2020: https://www.weiterbildungsinitiative.de/forschung/fachberatung/

Auf den Seiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung finden sich wichtige Hygienetipps, Verhaltensregeln und –empfehlungen zur Vorbeugung von Infektionen mit dem Coronavirus in Kindertagesstätten und anderen Bildungseinrichtungen https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/bildungseinrichtungen.html

Der DaKS (Dachverband der Berliner Kinder- und Schülerläden e.V.) bietet auf seiner öffentlichen Seite umfassende Infomationen rund um die Betreuung in den Berliner Kitas in Zeiten der Pandemie. Wir danken für die Möglichkeit, sich auf dieser Seite umfassend informieren zu können. Unter dem (externen) Link finden Sie relevante Schreiben von öffentlichen Stellen sowie weitere Dokumente mit Fachinformationen zum Thema Corona-Pandemie mit Bezug zur Frühpädagogik: https://www.daks-berlin.de/themen/corona